So ernährst du dich während der Schwangerschaft richtig.

Dein Baby im Bauch isst alles mit!

Dein Körper leistet während der Schwangerschaft Schwerstarbeit.

 

 

Mit diesen fünf Ernährungsregeln unterstützt du ihn optimal:
  • Trinke viel. Trinke regelmäßig – mindestens 2,5 Liter am Tag.
  • Esse abwechslungsreich. Nimm weniger Fette, dafür mehr Kohlenhydrate und Eiweiß zu dir. Achte auf Mineralstoffe wie Folsäure, Eisen, Kalzium und Magnesium. Sie sind für die Zellbildung und den Knochenbau deines Babys wichtig. Ersetze Weißmehlprodukte und Zucker durch hochwertige Kohlenhydrate aus Kartoffeln, Vollkornnudeln und -brot.
  • Fange keine Diät an. Eine Schwangerschaft ist eindeutig der falsche Zeitpunkt um abzunehmen, denn dein Baby braucht viele Nährstoffe für eine gesunde Entwicklung. Esse bewusst, aber nicht zu wenig oder lange Zeit gar nichts.
  • Kleine Sünden sind erlaubt. Ungestillter Heißhunger macht unglücklich, darum: Gib deinen Gelüsten auf Pommes frites oder Schokolade ruhig ab und zu nach. Hauptsache in Maßen.
  • Meide Rohes, Abgepacktes, Geräuchertes.

 

 

Auf folgende Lebens- und Genussmittel solltest du als Schwangere verzichten:
  • Rohes oder nicht ganz durchgebratenes Fleisch wie Hackfleisch, Tatar, Mett- und Teewurst, roher Schinken wegen der Toxoplasmose-Gefahr.
  • Rohe Eier und Speisen wie Mayonnaise, Tiramisu und Zabaione wegen der Salmonellen-Gefahr.
  • Unpasteurisierte Milch und alle Rohmilchprodukte wie Rohmilchkäse und Weichkäse wie Brie, Gorgonzola, Feta, Ricotta, Camembert wegen Listerien-Gefahr.
  • Roher Fisch wie Sushi, Räucherfisch oder handgeräucherter Lachs.
  • Innereien wie Leber, Nierchen etc. sind oft schadstoffbelastet.
  • Geräuchertes wie Serranoschinken, Räucherlachs und Aal.
  • Fertigsalate und abgepackte Feinkostprodukte können Bakterien enthalten.
  • Alkohol schädigt dein Baby körperlich und geistig.
  • Koffein- und teeinhaltige Getränke wie Kaffee und Schwarz- oder Grüntee sind bis zu einer Menge von zwei bis drei normalgroßen Tassen erlaubt. Verzichte auf Cola, Energydrinks und chininhaltige Getränke, wie Bitter Lemon und Tonic Water.

 

Strikt vegetarische Kost kann nach Meinung von Medizinern zu einem Mangel an Eiweiß, Vitamin B12, Calcium, Eisen und Zink führen.

 

 

Hat dir dieser Artikel geholfen? Welche Tipps würdest du anderen Müttern geben? Schreibe uns unter kontakt@medela.de oder in unserer Medela Deutschland Facebook-Community.