Erste Bücher für das Baby zu Weihnachten müssen viel aushalten.

Erste Bücher für das Baby zu Weihnachten

Wie schön, wenn es im Advent so weit ist: Dein Baby beginnt die Umgebung zu entdecken. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, um in deiner Familie Bücherrituale einzuführen. Das Baby wird die bunten Bilder vom Nikolaus, die Geschichten vom Christkind und Weihnachtsmann, kurze Märchen sowie das Blättern in den Bilderbüchern lieben. Aber welches Buch ist geeignet?

In der Adventszeit gibt es nichts Schöneres als mit einem Buch und dem Baby auf dem Sofa zu kuscheln und sich dabei auf Weihnachten einzustimmen. Diese innige Zeit wird eure Bindung stärken und die Entwicklung deines Kindes fördern. Bunte Bilder, einfache Sätze und Reime, der Klang deiner Stimme sind für die Kleinen total spannend. Sie lernen durch Zuhören Sprache kennen und später Sprechen.

 

Erste Bücher müssen viel aushalten

Sobald dein Baby greifen und seinen Blick auf Gegenstände konzentrieren kann, freut es sich über ein Bilderbuch. Je nach Entwicklung ist das mit drei bis sechs Monaten so weit. Die ersten Bücher müssen viel aushalten. Das/Dein Baby wird die Bücher in den Mund stecken, darauf herumsabbern, an ihnen reißen und sie zu Boden werfen.

 

Badewannenbuch

Dein zahnendes Baby freut sich über ein Badewannenbuch aus Plastik. Es kann genussvoll drauf herumkauen und das Buch sogar mit in die Wanne nehmen.

 

Leporello

Am Anfang sind Aufklappbücher, sogenannte Leporellos, geeignet. Die gibt es auch aus Stoff. Das Umblättern schafft dein kleiner Grobmotoriker vielleicht noch nicht.

 

Abwaschbar und ohne Kanten

Babys Bilderbücher zum Umblättern sind aus dicker Pappe und haben abgerundete Ecken, damit sich der kleine „Leser“ nicht an den Kanten wehtut. Damit das Lieblingsbuch auch klebrige Fingerchen aushält, hat es eine abwaschbare Oberfläche.

 

Buch an der „Kette“

Praktisch sind die Buggy-Bücher, die an den Kinderwagen angekettet werden können. Das / Dein Baby liebt es Sachen auf den Boden zu werfen und wieder gereicht zu bekommen. Das Buch muss bei diesem lustigen Spiel ja nicht immer im Schmutz landen. Und beim Autofahren kann das Baby sein Buch selbst wieder hochziehen.

 

Bilder rund um Weihnachten

Ab ungefähr einem Jahr freut sich dein Baby, wenn es im Buch Dinge aus seiner Lebenswelt wiedererkennt: Den Adventskranz, einen Stern, den Nikolaus, ein Geschenk. Deute auf die Dinge, benenne sie deutlich und mach lustige Geräusche. „IA, so macht der Esel“, „mäh mäh, so blökt das Schaf“.

 

Fühlbücher und Soundbücher

Es gibt süße Fühlbücher zur Weihnachtszeit. Baby streicht hier über ein kuscheliges Fell, weichen Stoff, ein geflochtenes Dach und viele andere Oberflächen.

Bei Sound-Büchern drückt dein Baby auf Knöpfe. Töne oder sogar Weihnachtslieder erklingen. Kleiner Tipp: Die Klänge müssen auch dir gefallen. Babys Lieblingsbuch wird tagaus tagein ertönen.

Und dann gibt es Bücher mit Gucklöchern, Klappen und Pop-Up-Figuren. Die darf dein Liebling aber nur mit dir lesen, damit nichts abgerissen wird.

 

Tiere feiern Weihnachten

Mit etwa zwei Jahren kann die Weihnachtsgeschichte mit vielen Bildern erzählt werden. Kinder lieben Tiere. Sehr süß sind Bücher, bei denen der kleine Igel, Teddy, die kleine Maus oder ein anders Tier, Weihnachten feiern, das Christkind suchen oder mit den Engeln basteln.

 

Kinderbücher neu entdecken

Hast du noch deine alten Bücher aus der Weihnachtszeit aufgehoben? Jetzt kannst du sie hervorholen und mit deinem Kind neu entdecken.

 

Kannst du dich noch an deine Lieblingsbücher für die Weihnachtszeit erinnern? Schreib uns doch unter kontakt@medela.de und nenn uns deine Top-Liste.