Kennst du die Top 4 der Still-Haltungen?

Für jede Still-Haltung gilt: Der Körper deines Babys, sein Ohr, seine Schulter und seine Hüfte bilden eine gerade Linie. Sein Bauch ist deinem Körper zugewandt. Es muss den Kopf nicht in Richtung deiner Brustwarze drehen, sondern sieht diese direkt an. Zu Beginn des Stillens liegt die Nasenspitze des Babys auf Höhe und gegenüber deinen Brustwarzen. Solange dein Baby gut trinkt und dir beim Stillen nichts wehtut, ist alles wunderbar.

Die beliebtesten Still-Haltungen

  • Wiegehaltung: Der Babykopf liegt auf deiner Armbeuge mit dem Gesicht zu dir.
  • Kreuz-Wiegegriff: Wenn du auf der linken Brust stillen möchtest, nimm dein Kind in den rechten Arm. Sein Kopf liegt in deiner Hand, sein Körper wird von deinem Unterarm gestützt.
  • Rücken- oder Fußballhaltung (gut bei Kaiserschnitt oder Zwillingen): Du “klemmst” dein Baby wie einen Fußball an deine Seite unter den Arm. Nacken und Köpfchen liegen dabei in deiner Hand.
  • Halb zurückgelehnt: Dein Baby liegt oberhalb Bauch an Bauch mit dir und schaut auf deine Brust hinab.
  • Seitenlage: Ihr liegt nebeneinander und dein Baby schaut dich an.

Wichtig: Mach es dir bequem!

Wasche dir die Hände und halte ein Getränk griffbereit. Wenn du im Sitzen stillst, ist ein breiter Sessel mit niedrigen Armlehnen ideal. Viele Mütter stillen auch gerne im Bett. Halte ein paar Kissen zum Abstützen bereit. Um effektiv zu trinken, muss dein Baby auf der gleichen Höhe wie deine Brust bzw. Brustwarze sein. Liegt es zu hoch oder zu niedrig, hat es Schwierigkeiten anzudocken und deine Brustwarze im Mund zu behalten. Mit Kissen kannst du es auf die optimale Höhe bringen. Sein Körper sollte gut abgestützt sein und Bauch-an-Bauch zu dir liegen.

Richtiges Andocken:

Halte deine Brust mit der Handinnenfläche, vier Finger unterhalb, der Daumen oberhalb, und alle Finger außerhalb des Brustwarzenhofes. Stimuliere die Lippen des Babys mit deiner Brustwarze. Wenn es den Mund weit öffnet, ziehe es ganz nahe an die Brust. Es ist richtig an deiner Brust, wenn es ganz viel des Brustwarzenhofes im Mund hat, seine Lippen nach außen gestülpt sind und das Stillen schmerzfrei ist.

 

Haben dir diese Tipps geholfen? Welche Ratschläge würdest du frischgebackenen Müttern geben? Schreibe uns unter kontakt@medela.de oder in unserer Medela Deutschland Facebook-Community.

 

Additional Resources:

Thomson SC. The koala hold from down under: another choice in breastfeeding position. J Hum Lact. 2013 May; 29(2):147-9. doi: 10.1177/0890334413478690. Epub 2013 Mar 6.

Colson SD, Meek JH, Hawdon JM. Optimal positions for the release of primitive neonatal reflexes stimulating breastfeeding. Early Hum Dev. 2008 Jul; 84(7):441-9. doi:10.1016/j.earlhumdev.2007.12.003. Epub 2008 Feb 19.

Medela Breastfeeding University