Stillen bringt viele Vorteile, über die Mütter mehr erfahren sollten.

Kennst du wirklich schon alle Stillvorteile?

Muttermilch ist die einzige natürliche und nährstoffreiche Komplett-Nahrung für Säuglinge. In ihrer einzigartigen Zusammensetzung enthält sie alles, was dein Baby für eine gesunde Entwicklung braucht: wichtige Eiweiße, wertvolle Fette, Kohlenhydrate, Vitamine, Eisen, Mineralien, Wasser, Enzyme, Wachstumsfaktoren, Immunglobuline, Stammzellen und andere lebende Zellen. Außerdem ist sie jederzeit verfügbar und trinkfertig temperiert. Das spart dir jede Menge Zeit, Geld und Energie. Keine noch so fortschrittliche künstliche Säuglingsnahrung kann es damit aufnehmen.

 

Stillbabys sind gesünder

Bestimmte Substanzen in der Muttermilch verhindern das Wachstum von gefährlichen Bakterien im Darm, die Magen-Darm-Entzündungen oder Infektionen verursachen. Stillbabys haben außerdem ein geringeres Risiko für Allergien, Diabetes im Kindesalter sowie Übergewicht. Im späteren Leben sind sie weniger anfällig für Diabetes, Herzerkrankungen, Ekzeme, Asthma und andere allergische Erkrankungen.

 

Nahrung für Herz und Hirn

Stillen ist viel mehr als nur Füttern. Dein Baby spürt dabei deine Wärme, Nähe und Zuneigung. So stärkst du beim Stillen ein einzigartiges, emotionales Band zu dem Kind. Außerdem fördert Stillen die Gehirnentwicklung und Sehkraft deines Babys. Neuere Untersuchungen zeigen auch, dass bei Kindern, die gestillt wurden, die bildhafte Entwicklung und die Sehschärfe besser ausgeprägt sind.

 

Schutz- und Schlank-Effekt für dich als Mutter

Wenn du nach der Geburt stillst, wird die Gebärmutterrückbildung gefördert, sodass sich dein postpartales Blutungsrisiko verringert. Für viele Frauen ist allerdings etwas ganz anderes der angenehmste Nebeneffekt: Der erhöhte Energieverbrauch für das Stillen, erleichtert es dir, die alte Figur wieder zu erlangen. Zudem kann Stillen das Erkrankungsrisiko für Brust- und Eierstockkrebs sowie Osteoporose senken.