Perfekt vorbereitet: Warum du über Abpumpen nachdenken solltest

„Warum sollte ich mich mit dem Thema Abpumpen beschäftigen? Stillen ist doch wunderschön!“ – Eben gerade deshalb: Muttermilch ist das Beste für dein Baby und es soll sie so lange wie möglich bekommen. 

 

Deine Schwangerschaft verläuft gut und du freust dich auf dein Baby und eine kuschelige Stillzeit. Verständlich, dass du dich da fragst: „Warum sollte ich mich mit dem Thema Abpumpen beschäftigen? Stillen ist doch wunderschön!“ – Eben gerade deshalb: Muttermilch ist das Beste für dein Baby und das Band, das dich und dein Kind während der Stillzeit verbindet, ist einzigartig. Um diese wunderschöne Beziehung möglichst lange aufrecht zu erhalten, lohnt es sich, schon in der Schwangerschaft über eine Milchpumpe nachzudenken. Denn Muttermilch ist auch abgepumpt die gesündeste Nahrung für dein Baby – und manchmal hat ein wenig Unterstützung große Vorteile:

 

Anregung der Milchproduktion

Sobald dein Baby auf der Welt ist, darf es an deiner Brust saugen. Ein ganz besonderer Moment! Das ist nicht nur für die Mutter-Kind-Bindung wichtig, sondern auch für die Anregung der Milchproduktion. Bei einem Kaiserschnitt oder kleineren Komplikationen ist das häufig leider nicht so schnell möglich. Dann übernimmt oft eine Klinik-Milchpumpe wie die Medela Symphony diese wichtige Aufgabe. Sie imitiert das natürliche Saugverhalten deines Babys und kurbelt so sanft die Milchproduktion an.

 

Hilfe bei kleinen Herausforderungen

Es muss nicht immer gleich ein akuter Milchstau oder eine Brustentzündung sein, manchmal reichen gereizte Brustwarzen oder extremer Schlafmangel aus, um den Zauber des Stillerlebnisses zeitweilig zu trüben. Dann ist es umso schöner, wenn du dir eine kleine Pause gönnen darfst, ohne dass dein Baby auf die gesunde Muttermilch verzichten muss. Wenn du abpumpst, kann dein Partner einfach mit einem Fläschchen einspringen.

Übrigens: Mit Calma hat Medela einen Sauger entwickelt, mit dem dein Baby sein individuelles Saugverhalten beibehalten kann. Es saugt, schluckt und atmet wie beim Stillen an der Brust. Das ermöglicht euch einen leichten Wechsel von der Brust zur Flasche – und wieder zurück!

 

Mehr Flexibilität im Baby-Alltag

Stillen, Wickeln, Spielen, Schlaflied singen – und dann wieder von vorn. So süß das Baby auch ist, eine kleine Auszeit vom Baby-Alltag tut manchmal einfach gut. Mal wieder allein einkaufen, zum Friseur gehen oder die beste Freundin treffen schenkt neue Energie. Nicht zuletzt genießen auch die Daheimgebliebenen ein bisschen exklusive Papa-Zeit! Deinem Baby wird es dank deiner abgepumpten Muttermilch an nichts fehlen. ­Das gilt übrigens auch, wenn einmal die Großeltern oder liebe Freunde die Betreuung übernehmen, damit Mama und Papa ein wenig ungestörte Zeit zu zweit genießen können.

 

Du bist dir nicht sicher, welche Milchpumpe zu dir passen könnte? Mit unserem Test findest du es ganz einfach heraus!

Hast du dir in der Schwangerschaft bereits eine Milchpumpe gekauft? Für welche hast du dich entschieden? Schreib uns unter kontakt@medela.de oder bei Facebook.