Tu deiner Frau nach der Geburt etwas Gutes

So tust du deiner Partnerin nach der Geburt etwas Gutes

Während der Schwangerschaft hat eine Frau nicht nur mit großen körperlichen Veränderungen zu kämpfen, sie muss ebenso auf viele Dinge verzichten, die zuvor zum Alltag gehörten.

 

Ein Gaumenschmaus für die Mutter

Gerade was die Ernährung angeht, musste deine Partnerin so viel zurückstecken und Gelüste unterdrücken, dass es nun an der Zeit ist, dich für das Austragen eures Baby zu bedanken. Das kannst du relativ unkompliziert planen und deiner Frau auf einfache Art und Weise eine Freude machen.

 

Überrasche sie mit einem frischen Salami-Brötchen oder einem Ciabatta belegt mit Parmaschinken. Wenn du es etwas ausgefallener magst, servierst du ihr ein perfektes medium gebratenes Steak oder holst ihr das Sushi von eurem Lieblings-Japaner.

 

Natürlich solltest du das nicht alles direkt nach der Geburt machen. Lass deiner Frau etwas Zeit wieder zu Kräften zu kommen und frage sie, ob du ihr etwas zu Essen mitbringen sollst.

 

Ein Glas Champagner

Ein Highlight ist für viele Frauen sicherlich ein Glas Sekt, Wein oder Champagner. Hier musst du natürlich etwas aufpassen. Alkohol baut sich in der Muttermilch genauso schnell ab wie im Rest des Körpers, das heißt ca. 0,1 Promille pro Stunde. Ihr solltet also direkt nach dem Stillen anstoßen und es mit einem kleinen Glas angehen.

 

Verwandte und Bekannte beruhigen

Als Mann kann man bei der Geburt nur schwer mit anpacken. Wir müssen anderweitig hilfreich sein, in dem wir unsere Frauen versorgen und unterstützen, wo es nur geht.

 

Sorge zum Beispiel dafür, dass während des Wochenbetts wirklich nur ein Besuch pro Tag erlaubt ist und dieser sich nach maximal 1-2 Stunden wieder verabschiedet. Während dieser Zeit muss Stress für Mutter und Kind vermieden werden, aber viele werdende Mütter schaffen es nicht auch einmal nein zu den Liebsten zu sagen.

 

Wirb um Verständnis und nimm deiner Frau diese Last. Das wird sie dir nie vergessen.

 

 

Hat dir dieser Artikel geholfen? Welche Tipps würdest du noch auf Lager? Schreibe uns unter kontakt@medela.de oder in unserer Medela Deutschland Facebook-Community.