Muttermilch ist wertvoll. Wir zeigen dir, wie du sie richtig aufbewahrst, damit auch keine Inhaltsstoffe verloren gehen.

Muttermilch hygienisch lagern

Aufbewahrungs-Tipps

  • Stelle Muttermilch, die du nicht gleich verwendest, immer sofort in den Kühlschrank! Wenn du später eine zweite Portion abpumpst, kannst du diese nach Abkühlung zur ersten Portion geben. Am Tagesende kannst du die gesammelte Muttermilch einfrieren.
  • Willst du Muttermilch einige Tage im Kühlschrank lagern, stell diese ins unterste Fach nach hinten. Dort ist es am kältesten. Lager Muttermilch nie in der Kühlschranktüre!
  • Beschrifte alle Behälter mit Datum, um die „ältesten“ Portionen zuerst aufzubrauchen.

 

Richtlinien zum Aufbewahren von Muttermilch:

 

Muttermilch aufbewahren Richtlinien

 

Tipps zum Erwärmen

  • Erwärme Muttermilch in einem Flaschenwärmer bis maximal 34 bis 37°C oder in einem handwarmen Wasserbad. Auch wenn dir die Milch eher kühl erscheint, für dein Baby ist sie genau richtig.
  • Lass Muttermilch nie aufkochen und erhitze sie nicht in der Mikrowelle. Sonst gehen wertvolle Inhaltsstoffe verloren und dein Baby kann sich den Mund verbrennen.

 

Reinigungs-Tipps

  • Reinige alles, was mit deiner Brust, der Muttermilch oder dem Mund deines Babys in Berührung kommt, nach jedem Gebrauch:
    1. Spüle alles mit kaltem Wasser ab.
    2. Reinige dann alles gründlich in warmem Spülwasser.
    3. Jetzt wasch alles mit klarem Wasser ab.
  • Koch vor dem ersten Gebrauch und einmal täglich alle Einzelteile in einem Topf fünf Minuten aus. Alternativ: im oberen Korb der Geschirrspülmaschine, im Quick Clean Mikrowellen-Beutel oder im Dampfsterilisator.