Stillstart-Stolperstein #2: Zu flache Brustwarzen

Grundsätzlich gibt es keine Brustwarzen, die zum Stillen ungeeignet sind. Flach-oder Hohlwarzen können das Stillen aber erschweren. Was dir jetzt hilft

Wenn du Brustwarzen hast, die flach oder nach innen eingezogen sind, fällt deinem Baby das Erfassen der Brustwarze natürlich schwerer. Aber: Lass dich dadurch nicht entmutigen! Denn es gibt zum Glück ganz einfache Helferlein, die deinen Stillwunsch völlig unkompliziert einfacher machen:

Brustwarzenformer

Sie werden von Hebammen oft schon in der Schwangerschaft empfohlen, um flache Brustwarzen oder Hohlwarzen auf das Stillen vorzubereiten. Der sanfte Druck der Brustwarzenformer auf den Brustwarzenhof bewirkt, dass die Brustwarzen stärker hervortreten können. Am besten trägst du die Brustwarzenformer etwa eine halbe Stunde vor dem voraussichtlichen Stillen unter deinem Still-BH, sodass sich deine Brustwarzen aufrichten können. Frag in jedem Fall deine Hebamme um Rat, sie kennt sich aus!

Auch andere Tricks und Stillprodukte können dir bei  flachen Brustwarzen weiterhelfen: 

  • Contact Brusthütchen erleichtern das Anlegen nicht nur bei wunden, rissigen Brustwarzen, sondern auch bei Flach – und Hohlwarzen.
  • Mit einer Milchpumpe kannst du deine Brustwarzen vor dem Stillen ebenfalls etwas hervorholen. Keine Angst, es muss nicht gleich eine elektrische Doppelmilchpumpe wie die Swing maxi sein – die Handmilchpumpe Harmony ist dafür bestens geeignet!
  • PureLan 100 Brustwarzencreme schützt und pflegt deine Brustwarze während der gesamten Stillzeit. Sie besteht aus 100 % ultra-reinem Lanolin und muss vor dem Stillen auch nicht entfernt werden. 

 

Drei starke Helfer zum Vorteilspreis

Unser Brustpflegeset für die Stillzeit mit 30 Einwegstilleinlagen, 4 Hydrogel Pads und 7g Tube PureLan gibt es mit dem Gutscheincode STILLHELFER jetzt für nur 22,99 Euro (statt 27,97 Euro) in unserem Shop.

Einfach Gutscheincode kopieren und bestellen!

Jetzt bestellen

 

Hast du besonders flache Brustwarzen? Wie klappt das Stillen bei dir? Welcher Tipp hat dir geholfen? Schreib uns doch unter kundenservice@medela.de oder bei Facebook.

 

Dein Still-Stolperstein ist ein anderer? Dann lies doch einfach mal hier weiter:

Stillstart-Stolperstein #1: Anlegeprobleme