Beidseitiges abpumpen von Muttermilch ist effektiver und zeitsparender als einseitiges. Hier ein paar Tipps.

Wie gut ist beidseitiges Abpumpen?

Die Vorzüge des beidseitigen Abpumpens (simultane Brustentleerung) im Gegensatz zum einseitigen (eine Brust nach der anderen) sind hinreichend bekannt. Neueste wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen diese erneut und entdeckten zusätzliche Vorteile für die abpumpende Mutter. Dazu zählen eine erhöhte Milchmenge, ein zusätzlicher Milchspendereflex und ein höherer Energiegehalt der Milch.

 

Erhöhte Milchproduktion

Die erhöhte Milchproduktion wurde bereits in vorherigen Studien beschrieben. Allerdings war bisher der Mechanismus hinter dieser erhöhten Menge unbekannt. In neuesten Forschungen wurde dieser mögliche Mechanismus geklärt (Prime et al. 2012). Die Studie befasste sich mit Müttern termingeborener Säuglinge, die in randomisierter Reihenfolge an zwei Pumpvorgängen teilnahmen. An einem Tag pumpten die Mütter 15 Minuten lang gleichzeitig auf beiden Seiten ab. An einem anderen Tag pumpten sie 15 Minuten lang sequenziell ab. Der einzigartige Ansatz der Studie war, dass der Milchspendereflex von einem Gerät zur Messung der Milchflussrate erfasst wurde.

 

Wie Milch mit höherem Energiegehalt entsteht

Dr. Prime dazu: „Beidseitiges Abpumpen ist nicht nur schneller, sondern entnimmt die Milch auch effektiver. Ein zusätzlicher Milchspendereflex wird angeregt. Dies führt dazu, dass innerhalb von 15 Minuten 18 Prozent mehr Milchmenge abgepumpt werden kann. Dadurch wird mehr fettreiche Milch entnommen, was zu einer verbesserten Entleerung der Brust und zu Milch mit einem höheren Energiegehalt führt.“

 

Vorteile auf einen Blick

An dem Tag, an dem die Mütter beidseitig abpumpten:

  • wurde durchschnittlich 18 Prozent mehr Milch entnommen
  • wurde ein höherer Prozentsatz der in den Brüsten vorhandenen Milchabgepumpt
  • hatte die gepumpte Milch einen höheren Energiegehalt
  • trat ein zusätzlicher Milchspendereflex auf

 

 

Welche Erfahrungen hast du mit beidseitigem Abpumpen gemacht? Schreibe uns unter kontakt@medela.de oder in unserer Medela Deutschland Facebook-Community.